altmarkgeschichte

Datenbank Historischer Grabmäler der Altmark





Margaretha Hoppe

Beust

Sterbedatum:
07.10.1702
Ort:
Apenburg
Standort:
Kirche
GPS:
11.121013 - 52.423267

Beschreibung:
Dekor:
Die Grabplatte ist mit einer Linie umrandet. Über dem Leichentext stehen zwei Wappen. Das Linke zeigt eine Lilie. Das rechte Wappen zeigt einen Schwan mit gesenktem Kopf. Darunter finden sich drei sechszackige Sterne, die zwei zu eins angeordnet sind. Unter dem Leichentext ist mittig eine Sonne mit Gesicht und 12 Strahlen abgebildet.

Inschrift:
(alpha)†(omega)
PER…SPERAADASTRA
Unter diesem Stein ruhet der erblassete
Leichnam
Der Hoch Ehr: und Tugend: Reichen Frawen
FR: MARGARETÆ BEUSTIN
Des wohlsehl:
Herrn HANS HOPPEN
Fürstl: Factoris und Ampt
mans zu Möckern
Hinterlassenen Witwen
Welche gebohren im Jahr Christi 1611 im Majo

auff dem Ampte Distorff und gestorben zu Apen
burg im Jahr CH: 1702. Ihres Alters 90 Jahr
und etliche Monath.

Leich Text APOG: VII. v. 13. 14.
Es antwortet der Ältesten Einer und sprach
zu mir: Wer sind diese mit dem weißen Kleide
angethan? und woher sind sie kommen. Und
ich sprach zu Ihm: Herr du weißests: Und er
sprach zu mir: Diese sinds die da kommen
sind aus großem Trübsal und haben
ihre Kleider gewaschen und haben ihre Klei
der helle gemacht im Blut des Lambs.
ORIETUR (Dieser Begriff umrandet die Sonne.)

Lage:
Die Grabplatte aus Sandstein steht außerhalb der Kirche an der Westwand des auf der Südseite der Kirche befindlichen Sakristei-Anbaus.

Foto:
Frank Moldenhauer, Magdeburg, 2017