altmarkgeschichte

Datenbank Historischer Grabmäler der Altmark





Charlotte Louise Schultz

Alex

Sterbedatum:
20.12.1783
Ort:
Dambeck
Standort:
Friedhof
GPS:
11.157998 - 52.801697

Beschreibung:

Zustand:
Das aufwendig gestaltete Grabmal aus Sandstein befindet sich in einem sehr guten Zustand.

Gestaltung:
Auf einer quadratischen Grundplatte mit ausgeklinkten Ecken steht ein mit Simsen verzierter Sockel mit kreuzförmigem Grundriss. Die Ost- und die Westseite des Sockels tragen erhabene Inschriften. Über dem Sockel erhebt sich ein Säulenstumpf mit horizontaler Schnittfläche. Die Säule ist mit einer Girlande aus Lorbeerblättern geschmückt, die scheinbar durch zwei rechteckige Metallösen auf der Nord- bzw. Südseite am oberen Rand des Säulenstumpfes gehalten wird. Auf dem Säulenstumpf fußt auf einer quadratischen Platte, die hinter dem Rand der Säule zurückbleibt, eine Urne, die von einem durch zwei Ösen laufenden Stoffband umfasst wird.

Inschrift Ostseite:
FRAV CHARLOTTE LOVISE SCHULTZ
GEB: ALEX.
+ 20 DEC: 1783
ALT. 41 JAHR.

Inschrift Westseite:






Charlotte Louise Alex war eine Pastorentochter (Vater vermutlich Adam Friedrich Alex 1734-1776 Pastor in Diesdorf) und in erster Ehe mit NN Helmholtz verheiratet, zu dem keine Angaben ermittelt werden konnten. In zweiter Ehe heiratet sie im Amt Dambeck am 20.10.1778 Christoph Wilhelm Schulz, der dort Amtmann ist (geboren um 1742, gestorben Amt Dambeck 11.1.1786 nach kurzer Krankheit). Bei ihrem Ableben wird im Kirchenbuch vom Amt Dambeck vermerkt: „Sie ruhet auf dem Dorff-Dambeckschen Kirch Hoff“. Nach ihrem Tod verheiratet sich Amtmann Schulz zum zweiten Mal am 20.7.1784 mit Anna Catharina von Koven im Amt Dambeck.

Lage:
Das Grabmal steht auf dem Friedhof nördlich der Absis der Kirche.

Foto:
Frank Moldenhauer, Magdeburg 2017