altmarkgeschichte

Datenbank Historischer Grabmäler der Altmark





Johanna Louisa Lütkemüller

Schulze

Sterbedatum:
19.12.1727
Ort:
Beetzendorf
Standort:
Friedhof in der Freistraße
GPS:
11.091960 - 52.706653

Beschreibung:

Zustand:
Die Grabplatte befindet sich in einem relativ guten Zustand. Im oberen Bereich der Platte war ein Metallrohr angeschraubt, das als Zaunpfahl für den Friedhof diente.

Dekor:
Die Grabplatte ist mit einer gekerbten Linie umrandet. Das ovale Schriftfeld ist von zwei erhabenen Lorbeerzweigen umrandet. In den oberen Ecken befinden sich zwei Engel, die mit einer Hand einen Seitentrieb des Zweiges greifen und mit der anderen Hand mittig eine fünfzackige Krone halten. Die Schrift ist gekerbt.

Inschrift:
Allhier Ruhet
und wartet
auf diese seelige Erscheinung Ihres Heylandes
Jesu Christi
der Leichnam
Der Weyl. Hoch Edlen und Tugendbelobten Frauen
Fr. Johannӕ Loysӕ Schullen
Herrn Georg Friederich Lütkemüller
Pastor zu Betzendorff,
im Leben Liebgewesene Ehegenoßime
Welche zu Stendel
d. 26tl. Juny 1694 gebohren
d. 21tl. Novemb. 1719 sich Verehelichet
und zu Betzendorff d. 19. Decemb. 1727.
Sanft und seelig gestorben
Ihre Alters 33 Jahr 5. Mon. 23. Tage
Psalm 23. v. 4
ob ich schon wandert im finstern
Thal , fürchte ich kein Unglück denn
du bist bey mir dein Stecken
und Stab trösten mich.

Anmerkung:
Im Kirchenbuch von Beetzendorf schreibt Pastor Lütkemüller: „Betzendorf d 19ten Decemb (1727) um 12 Uhr ist meine liebe Frau Fr. Johanna Loysa Schulzen aus Stendal nach 5tägiger Kranckheit an der Pleuresie mit einer gläubigen Freudigkeit und gegebener Erbauung derer Am…henden in Ihrem Erlöser sanfte und seelig entschlaffen Ihres Ehestandes im 9ten Jahre, Ihres Alters im 33ten Jahre der Herr, der sie seelig auffgelöset sam̅le mich und die 3 hinterlaßenen Mutterlosen Waysen zu Ihr und allen Seeligen und Christi willen und sey auch hiermit in Christo gelobet, der mir an der Seeligen eine kostbahre beyl…e, fromme und liebreiche Lebens Gesellschafften Acht Jahr lang aus Gnade verliehen; Er nehme das Kind der Seeligkeit hin und tröste uns alle bis zur Seel. Friedefahrt.“ Am 15.April 1730 heiratet Lütkemüller in zweiter Ehe Justina Louisa Steinbeck, Tochter des Friedrich Wilhelm Steinbeck, Pastor zu Bellingen.

Lage:
Der Friedhof zwischen Goethestraße und Freistraße liegt ca. 1 m höher als das Straßenniveau. Der Grabstein ist der östlichste von vier Grabplatten, die in der Freistraße als Stützmauer für den östlichen Teil des Friedhofes dienen. Das obere Ende der Platte weist nach Westen. Das untere Ende stößt gegen einen Hausgiebel in der Freistraße. Die Grabplatten sind mit großen Feldsteinen am Boden und mit eisernen Haltebügeln im oberen Randbereich fixiert.

Foto:
Frank Moldenhauer, Magdeburg 2017