altmarkgeschichte

Datenbank Historischer Grabmäler der Altmark





Anna Dorothea Falke

Lüdecke

Sterbedatum:
24.04.1835
Ort:
Kirchpolkritz
Standort:
Kirche
GPS:
12.002038 - 52.450504

Beschreibung:
Der Grabstein der Anna Dorothea Lüdecke, verheirate Falke, lehnt nach einer Umgestaltung des Friedhofs gemeinsam mit anderen Stelen an der Nordseite der Sakristei. Zuvor hatten die Grabsteine der Eheleute östlich der noch vorhandenen Familiengrabstelle – möglicherweise auf ihren Gräbern – gelegen, doch ging das bis 1994 bewahrte Grabdenkmal ihres Ehemanns Joachim Falke (1754-1828) im Zuge der Friedhofsrekonstruktion verloren.
Anna Dorothea Lüdecke wurde am 24. Januar 1763 in Behrendorf bei Werben geboren, wo ihre Eltern zwei Ackerhöfe besaßen. Am 15. Oktober 1782 fand die Hochzeit mit dem Ackermann und Freisassen Joachim Falke vom Ackerhof Nr. 7 in Schwarzholz statt, dem der Hof in zweiter Generation gehörte. Von den sechs auf dem Grabstein genannten Kindern des Ehepaars sind vier Töchter und ein Sohn überliefert. Letzterer über¬nahm später den Hof. Anna Dorothea Falke, geb. Lüdecke, überlebte ihren Ehemann um mehr als sechs Jahre und entschlief 72jährig am 24. April 1835 in Schwarzholz.

Ihr Grabstein trägt folgende Inschrift:
Hir ruhet in Gott die hingeschlafene Mutter
Anna Dorothea Lüdecke Behrendorf
Geboren d. 26ten Januar 1763
Verheirathet d. 15ten Octob. 1782 zu Schwarzholz
mit Joachim Falk
aus welcher Ehe 6 Kinder geboren sind
Sie starb den 24. April 1835.
Ruhe sanft du Mutterhülle
Ruhe sanft in diesem Grabe
Drin sei uns Halt
Sei unser Theil
Wann wir uns ausgevilgert (?) haben.

Literatur:
Böhme, H. 1926: Die wirtschaftlichen Schicksale der altmärkischen Wische im Laufe der Jahrhunderte, Altenburg, 143.

Foto:
B. Leineweber 2017