altmarkgeschichte

Datenbank Historischer Grabmäler der Altmark





Friedrich Wilhelm Krüger

S.Carl Wilh.Krüger,Halbackermann

Sterbedatum:
22.03.1861
Ort:
Poritz
Standort:
Friedhof
GPS:
11.501784 - 52.665104

Beschreibung:
Zustand:
Die Oberfläche des gusseisernen Grabkreuzes ist durch Korrosion sehr uneben, weshalb die erhabene Inschrift nur noch partiell lesbar ist. Der Sockelbereich ist durch starken Efeubewuchs nicht einsehbar.

Dekor:
Das Kreuz wird beidseitig von einem erhabenen Rand eingefasst. An den drei Enden sind schlaufenartige Verzierungen angesetzt. Die Inschrift ist erhaben.

Inschrift Ostseite:


DIE GESCHW(IST)ER KRÜGER.
FRIED(RICH WILH)ELM
… den … …
ANNA
(LUISE)




Inschrift Westseite: LASSET (DIE K)INDLEIN
ZU MIR KOMMEN.

Anmerkung:
Am 27. November 1845 heiratet der in Poritz angehende Halbackermann Carl Wilhelm Krüger aus Kahrstedt Dorothea Elisabeth Langnese verw. Müller. Den Eheleuten werden in den kommenden Jahren in Poritz Kinder geboren, die das Kleinkindalter nicht überleben:
Carl August Krüger * 30.4.1852 † 21.4.1854
Friedrich Wilhelm Krüger * 28.11.1855 † 22.3.1861 Gehirnentzündung
Anna Luise Krüger * 24.11.1856 † 5.4.1861 Gehirnentzündung.
Das Grabkreuz ist den beiden jüngeren Kindern gewidmet.

Lage:
Das Grabkreuz befindet sich auf dem Friedhof östlich der Kirche und des Fußsteiges zwischen Friedhofsportal und Kirche.

Text und Foto:
Frank Moldenhauer, Magdeburg 2017