altmarkgeschichte

Datenbank Historischer Grabmäler der Altmark





Johanne Leopoldine Wilhelmine Vibrans

Sterbedatum:
21.11.1808
Ort:
Calvörde
Standort:
Friedhof
GPS:
11.288860 - 52.396314

Beschreibung:

Zustand:
Die Grabplatte aus Sandstein befindet sich in einem guten Zustand. Die Lesbarkeit ist durch Moosbewuchs eingeschränkt.

Dekor:
Der Rand ist der Grabplatte ist abgetreppt. Die Schrift ist gekerbt.

Inschrift:
Hier ruhet
die irdische Hülle v. Fräulein
Johanne Leopoldine
Wilhelmine Vibrans

geb. den18. Januar
1811
gest. den 23. Nobemb.
1829

Schmerzvoll war der kurze Lenz
ihres Erdenlebens.
Als ein Engel des Herrn hat sie
Ersatz gefunden, in jenen him̅lischen
Regionen der Unsterblichkeit.

Anmerkung:
Die Familie Vibrans ist eine alteingesessene Calvörde Familie. Etliche Mitglieder bekleideten das Bürgermeisteramt. Johanne Leopoldine Wilhelmine Vibrans war vermutlich eine Tochter des August Wilhelm Vibrans und Friederica Sophia Christiana Baucke.

Abmessungen: 0,98 m × 2,44 m

Lage:
Die erste Gräberreihe nördlich des nördlichen Friedhofeinganges stellt die Familiengrabstätte der Bürgermeister-Familie Vibrans dar. Die genannte Grabplatte bildet in dieser Reihe von Süden gesehen das vierte Grab.

Foto:
Frank Moldenhauer, Magdeburg 2017