altmarkgeschichte

Datenbank Historischer Grabmäler der Altmark





Wilhelm Heuchling

Pastor

Sterbedatum:
10.02.1612
Ort:
Berge
Standort:
Kirche
GPS:
11.368046 - 52.553173

Beschreibung:

Zustand:
Die Grabplatte aus Sandstein befindet sich in einem tadellosen Zustand.

Dekor:
Umrandungslinie und Schrift sind gekerbt.

Inschrift:

REVERENDI ATQVE DOCTRINA PIE„
TATE ET ERVDITIONE PRÆSTANTIS VIRI
DOMINI WILHELMI HEVCHLINGII WASNI„
GENSIS PASTORIS ECCLESIÆ BERGENSIS
FIDELISSIMI QVI IN VERA FIDE ET IN VO„
CATIONE IESV CHRISTI AD D: X FEBRVARII
EX HVIVS VITÆ STATIONE IN CŒLESTEM
PATRIAM EVOCAT VS EST ANNO 1612
ÆTATIS SVÆ 57

DANIEL 12
MVLTI DE HIS QVI DORMIVNT IN TERRÆ
PVLVERÆ EVIGILABVNT ALII IN VITAM
ÆTERNAM ET ALII IN OPPROBRIVM VT
VIDEANT SEMPER QVI AVTEM DOCITI FVE„
RINT FVLGEBVNT QVASI SPLENDOR FIRMA„
MENTI ET QVI AD IVSTITIAM ERVDIVNT
MVLTOS QVASI STELLÆ IN PERPE„
TVAS ÆTERNITATIS .
NILVS EPISCOPVS
BONI VIRI SVNT AMICI DEI

Anmerkung:
Wilhelm Heuchling stammte lt. Grabplatte aus „Wasnigen“. Damit dürfte sicherlich Wasungen gemeint sein, was in der Nähe des im Altmärkischen Pfarrerbuch angegebenen Geburtsortes Schmalkalden liegt. Er wurde 1555 geboren und 1586 ordiniert. Ab 1600 ist er als Pastor in Berge nachweisbar. (Vgl. Czubatynski „Evangelisches Pfarrerbuch für die Altmark“ S. 188)

Abmessungen: 0,98 m × 1,91 m

Lage:
Die Grabplatte befindet sich außerhalb der Kirche. Sie ist die Westliche von drei an der Nordwand stehenden Platten.

Foto:
Frank Moldenhauer, Magdeburg 2017