altmarkgeschichte

Datenbank Historischer Grabmäler der Altmark





Johannes Weidmann

Pastor

Sterbedatum:
30.08.1728
Ort:
Storbeck
Standort:
Kirche
GPS:
11.690792 - 52.764579

Beschreibung:

Zustand:
Die linke obere Ecke der Grabplatte aus Sandstein wurde abgetrennt, um für die Vergrößerung der Fenster beim Umbau der Kirche im 19. Jahrhundert Platz zu schaffen. Ca. ein Viertel bis ein Fünftel der Platte ragt in den Erdboden.

Dekor:
Die Grabplatte ist von einem schmalen erhabenen Rand gesäumt. Das ovale Schriftfeld mit gekerbter Inschrift wird von zwei Lorbeerzweigen eingefasst. In den oberen Ecken schweben zwei Engelsfiguren mit gelockten Haaren, die eine dreizackige Krone halten. Mit der jeweils freien Hand greifen sie jeweils eine Frucht des Lorbeerzweiges. Die Engel sind mit einen schmalen Lendenschurz bekleidet.

Inschrift:
Alhier
ruhet in Gott
Der Weiland WohlEhrwürdige
Grossachtbahrer und Wohlgelahrter
Herr Johannes Weidemann
welcher in Störbeck und Grevenitz
als ein redlicher Weidmann
die Heerde Christi
auf die 34 Jahr, getreulich geweidet
der wird nun von Christo dem Ertzhirten
im ewigen Leben
nach seiner Treue wieder geweidet
Er ist gebohren Anno 1661 den 11ten Januarii
und durch einen sanften und sel Todt
auf ge…et
Anno 1728 den 30ten Augusti
nach dem Er sein Leben gebracht auf 68 Jahr
weniger 4 Monath und 11 Tage
und darauf den 7ten Septembr: ehrlich und Christlich
zur Erden bestatet worden
Leichen Text war aus Ps 42 VI…

Anmerkung:
Johannes Weidemann war von 1693 bis zu seinem Tode 1728 Pastor in Storbeck. Er war verheiratet mit Barbara Elisabeth Kaulitz (vgl. Czubatynski „Evangelisches Pfarrerbuch für die Altmark“ S. 324).

Abmessungen: 0,98 m × > 1,70 m

Lage:
Die Grabplatte wurde außerhalb der Kirche in der Nordwand unter dem mittleren Fenster des Kirchenschiffes eingelassen.

Foto:
Frank Moldenhauer, Magdeburg 2017