altmarkgeschichte

Datenbank historischer Grabmalplatten





Ludolf (XIII.) von Alvensleben

Sterbedatum:
03.07.1610
Ort:
Zichtau
Standort:
Kirche
GPS:
52.362577 - 11.175702

Grabstein Ludolf des (XIII.) von Alvensleben. Derselbe zeigt in der Mitte die übliche Figur des geharnischten Ritters, in den Ecken die Wappen der Geschlechter von Alvensleben, von Bartensleben, von Wenden und von Veltheim.

Die Umschrift lautet:
ANO 1610 DEN 3. JULY IST DER EDLE GESTRENGE UND EHRENFESTE LUDOLF VON ALVENSLEBEN JOCHIMS SELIGEN SOHN ZU CALBE UND ZICHTOW ERBGESESSENEN ALHIER IN CHRISTO SELIGLICH ENTSCHLAFEN DER SEELEN GOT GNADE: SEINES ALTERS 56 JAHRE.
Ludolf XIII., ein Sohn des berühmten Joachims I. v.A., starb aus Gram über den Verlust seiner Gattin Elisabeth geb. von der Schulenburg, welche er, nachdem sie ihm 9 Kinder geschenkt, im Jahre 1600 (im 26. ihres Alters) durch den Tod verlor. Er erbaute zuerst auf dem Gute Zichtau ein adeliges Wohnhaus; auch ist er der Gründer der dortigen Pfarre, die er aus eigenen Mitteln dotirte und mit dem Magister Johann Daläus im Jahre 1601 besetzte. (nach Wohlbrück Geschl.d.v.A.III)

Der Grabstein lag früher vor dem Altar im Boden, jetzt ist er rechts vor dem Altar stehend in die Wand eingelassen.