altmarkgeschichte

Datenbank historischer Grabmalplatten





Nikolas Rademacher

Pfarrer

Sterbedatum:
07.11.1676
Ort:
Brunau
Standort:
Kirche
GPS:
52.445023 - 11.281077

Nikolas Rademacher geboren 1602, gestorben 07.11.1676, 74 Jahre alt. Er kam 1638 als Pastor nach Plathe, Brunau und Molitz.
Er war verheiratet mit Elisabeth Blumenthal, die am 17.08.1667 starb. Aus dieser Ehe hatte er 8 Kinder, 6 Jungen und 2 Mädchen. In zweiter Ehe heiratete er 1668 Ursula Möllemann, die am 10.04.1681 starb.
Sein 1. Sohn, Joachim wurde Bürgermeister der Alten Stadt Salzwedel. Sein 3. Sohn, Johann Nicolaus, wurde sein Nachfolger als Pastor in Plathe, Brunau und Molitz.
Von Nikolas Rademacher ist überliefert, dass er 1670 großen Ärger mit seinen Pfarrkindern in Molitz und Plathe hatte. Die Bauern waren empört darüber, dass sich ihr Pastor in einer Predigt in Molitz gegen sie stellte und ihnen mit der Strafe Gottes drohte, weil sich die Bauern gegen die ritterschaftlichen Steuereintreiber gestellt hatten. Der Bauer Kerckow in Molitz beschimpfte den Pastor öffentlich, der Schulze hat ihm sogar eine Kanne ins Gesicht geworfen.
In Plathe waren die Bauern ebenfals nicht gut auf ihn zu sprechen, junge Burschen störten seinen Gottesdienst durch falschen Gesang.

Der Grabstein hängt im Turm der Kirche von Brunau.