altmarkgeschichte

Datenbank Historischer Grabmäler der Altmark





Sybilla Magdalena Thomein

Domina

Sterbedatum:
09.04.1745
Ort:
Stendal
Standort:
ehem. Kirche St. Katharinen
GPS:
11.514920 - 52.361340

Bezeichnung/Inschrift:
Lieber Leser
Hier hastu einen Erinnerung deiner Sterblichkeit
Denn bey diesen Stein ruhen die Gebeine
Der weil. Hochwohlwürdigen Domna dieses Cathar. Klosters,
Jfr. Sybilla Magdalena Thomein.
welche
Ao 1697 d. 31. Jan. gebohren worden zu Glaugau in Schönburgschen
Ihr Herr Vater ist gewesen
Tit Johann Inome Rector der Schule daselbst
Ihre Frau utter
Tit. Sophia Maria Murhartin.
Ao 1722 ist Sie hier nach Stendal gekommen,
Ao 1731 d. 8. Jan. als Domna dieses Klosters eingefuhret, Ao.1745 d. 9. Apr. Auf das Bekenntniß Ihres Erlösers Jesu gestorben
Und d. 14.Apr. mit einer LeichenPr. Und Abdankung beerdigt. Der von ihr selbst erwehlte Leichen-T stehet Apo CXIX.9 Schr. Heilig sind
Ihr ganßes Leben hat Sie gebracht auf 48 Jahr 2 M. 9 T.
dem Kloster vorgestanden 13 Jahre 10 Monat.
Gott erwecke ihren Leib mit allen Gläubigen
Zum ewigen Leben durch Jusum Christum.
Darunter ein Ehrenkranz, an den Seiten mit Blattranken und in der Mitte ein Schädel mit der Inschrift Mit meinem Tod hatest eine Notz da ich verschiede war ich in Friede
[br Lage:
An der Nordwand der Kirche des ehemaligen St. Katharinenklosters.

Foto:
H Krüger, Kalbe(M), 2017